Allgemein:

Die Osteopathie bei Babys und Kindern ist ein spezieller Fachbereich der osteopathischen Behandlung.

Im Säuglings- und Kindesalter finden ständig körperliche Veränderungen und Anpassungsvorgänge statt. Dabei können Verspannungen und Bewegungseinschränkungen bzw. Blockaden das harmonische Zusammenspiel der verschiedenen Körperfunktionen des Kindes schnell aus dem Gleichgewicht bringen.

Bereits bei der Geburt ist der kleine Säugling sehr starken Belastungen ausgesetzt, insbesondere im Bereich des Kopfes und der Schultern. Geburtskomplikationen wie ein verlängerter Geburtsvorgang, die Benutzung einer Geburtszange oder eine abnorme Lage des Kindes können die ohnehin schon großen Belastungen noch verstärken. Im Wachstumsverlauf können dann z.B. Infektionen oder Unfälle (Stürze etc.) den Körper schnell aus der Balance bringen und so Körperfunktionen beeinträchtigen. Häufig schafft es der Organismus eines Säuglings bzw. Kindes nicht, solche Belastungen von alleine vollständig zu kompensieren.

In der Kinderosteopahtie werden mit sanften Griffen und Behandlungstechniken die betroffenen Körperareale entlastet und wieder in einen entspannten Zustand gebracht.

 






Anwendungsgebiete

Häufig stellen Eltern Ihre Kinder mit folgenden Problemen in osteopathischen Praxen vor:

  • Schiefhals
  • Schädelassymmetrie
  • Saug- / und Schluckprobleme
  • Verdauungsbeschwerden / 3-Monats-Koliken
  • Fußdeformitäten
  • Hals-Nasen-Ohren-Erkrankungen (nicht bei akuten Infektionen)
  • Haltungsschwäche
  • Asthmatische Beschwerden / Allergien

 


Rechtlicher Hinweis

Die oben dargestellten beispielhaften Anwendungsgebiete stellen weder ein Heilversprechen noch eine Garantie auf Linderung bzw. Heilung o.a. Beschwerden dar. Für die oben angeführten Beschwerdebilder gibt es meist keine ausreichende Anzahl an wissenschaftlich Erkenntnissen/Studien, welche die therapeutische Wirksamkeit von osteopathischen Behandlungen belegen.


Weitere Informationen

Im Gegensatz zur osteopathischen Behandlung bei Erwachsenen beträgt die Behandlungszeit bei (Klein-)Kindern in der Regel maximal 30min. Eine Ausnahme stellt die erste Sitzung da, welche aufgrund des Erstgepräches und der Befundaufnahme meist 45min dauert. Die Kosten betragen für die erste Sitzung € 70.- (45min), ab der 2.Sitzung € 50.- (30min).

Gerne kann Ihr Kind ihr/sein Lieblingsspielzeug oder Kuscheltier zur Behandlung mitbringen. Eine kleine Auswahl an Spielsachen / Büchern steht auch bei uns in der Praxis zur Verfügung.

Sollten Ihnen ärztliche Befunde Ihres Kindes vorliegen, können Sie diese gerne mitbringen.